Fachdidaktik Deutsch | KoALa
21361
post-template-default,single,single-post,postid-21361,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

KoALa

Das Projekt „Kognitive Aktivierung durch Lernaufgaben im Literaturunterricht“ (KoALa) erforscht den Zusammenhang von professionellen Überzeugungen bei Lehrpersonen, Unterrichtsmerkmalen und Lernergebnisse seitens der Schülerinnen und Schüler. Auf Basis einer Pilot-Videostudie (N=6 Klassen) wird derzeit die Haupterhebung vorbereitet.

Publikationen zum Projekt:

  • Winkler, Iris (2020): Cognitive activation in L1 literature classes. A content-specific framework for the description of teaching quality. In: L1-Educational Studies in Language and Literature, 20, pp. 1-32. https://doi.org/10.17239/L1ESLL-2020.20.01.03
  • Winkler, Iris (2017): Potenzial zu kognitiver Aktivierung im Literaturunterricht. Fachspezifische Profilierung eines prominenten Konstrukts der Unterrichtsforschung. In: Didaktik Deutsch, H. 43, S. 78-97.
  • Winkler, Iris/Steinmetz, Michael (2016): Zum Spannungsverhältnis von deutschdidaktischen Fragestellungen und empirischen Erkenntnismöglichkeiten am Beispiel des Projekts KoALa. In: Krelle, Michael/Senn, Werner (Hrsg.): Qualitäten von Deutschunterricht. Stuttgart: Fillibach bei Klett, S. 37-56.